Samstag, 18. Oktober 2008

Einweihung U-Bhf. Alexanderplatz

Die lokale Bahn-Nerd-Szene hatte den heutigen Tag schon lange rot im Kalender markiert, denn endlich durfte sie wieder unter normale Menschen! Um die Sonne nicht zu verärgern, verzogen sie sich aber schnell wieder unter die Erde. Grund: Nach einigen Jahren Umbau wurde heute der neu gestaltete U-Bahnhof Alexanderplatz offiziell eingeweiht, gefeiert oder was auch immer.

Als Kinder-Freizeit-Organisation getarnt, nahmen auch Beamte des LKA 713 an der Einweihung teil. Um zukünftige Straftäter zu erkennen, griffen die Polizistinnen in zivil zu perfiden Methoden. Wer lieber mit Filzstiften oder schmierenden Wachsmalstiften als mit sauberen Buntstiften malen wollte, wurde sofort in den Kreis potentieller Nachwuchstäter aufgenommen, heimlich fotografiert und beobachtet. Malte ein Kind mehr Buchstaben als Figuren, Gegenstände oder Vergleichbares, so wurde es aufgefordert, doch einmal seine Hand mit Farbe zu bepinseln und auf das Blatt zu drücken, weil das lustig aussehen würde. Doch das Misstrauen der Kinder wuchs, als sie neben die Hand auch noch Namen, Geburtstag und Adresse schreiben sollten. 

Das BVG-Motto lautet: "Es lebe Berlin.". Angesichts der herzförmigen Ballons und der ständigen Übergriffe auf die Mitarbeiter in Bus und Bahn, wäre "Hier schlägt Berlin." ein zutreffenderer Leitspruch.

Die Grauen Stars feat. das Baumarkt-Casio-Keyboard (19,99€!)

"Du hältst jetzt mal schön dein Maul, Opa!" - Ein guter Dirigent kann nur sein, wer sein Ensemble stets unter Kontrolle hat.

Der psychopathische Blick und ein großer, ausgebeulter und leicht faulig riechender Koffer (neben den schwarzen Plastiksäcken), der unter gar keinen Umständen geöffnet werden dürfe, könnte ein Hinweis darauf sein, warum es beim Auftritt der Clownin keinen Zuschauer unter 22 Jahren gab.

Als sich herumgesprochen hatte, dass es sich bei dem weißen, gepressten Pulver, in der unscheinbaren Verpackung, nicht um Betäubungsmittel handelt, war der Traubenzucker bereits kiloweise unter's Volk gebracht.

Links: "Ey, da hinten verteilen die kostenlos den Natur... äh, Dosensekt von dieser Paris Hilton!"

Mitte: "Was steht denn da auf der Dose?" - "Qualitätsprodukt. Den Abfüllvorgang können sie in unserem weltberühmten Werbevideo "One Night In Paris" begutachten... aha. Sagt mir jetzt gerade nix."

Rechts: "Los, einpacken, ich hol' uns noch mehr davon und dann versteigern wir die ganze Palette bei eBay."

Kommentare:

  1. für den post gibt es 3 daumen hoch!!! ^^ scheint n sehr lustiger tag gewesen zu sein..

    AntwortenLöschen
  2. na ganz nett watt das das LKA 713 abzieht. das sind ja stasie methoden.

    AntwortenLöschen
  3. und die polizei wundert sich,dass alle sie HASSEN....

    AntwortenLöschen